Newsletter, 01.03.2024 09:01 an unknown@noemail.com

EAB on the Road

Liebe Freundinnen und Freunde der EAB,

fast 10.000 Menschen haben wir in diesem Jahr direkt erreicht. In knapp 200 Projekten, Diskussionsrunden, Radioaufzeichnungen, Wettbewerben und VortrĂ€gen ist das Team EAB in Europa und in der Welt viel herumgekommen. Mehr als 6.500 mal haben wir unsere Zimmer hier im Grunewald vermietet. Die Zahl unserer Newsletter-Abos ist um 25 Prozent gestiegen. Sechs Botschafterinnen und Botschafter besuchten uns. Quantitativ ein starkes Jahr. Aber wir wissen: Erst wenn die QualitĂ€t stimmt, machen wir einen Unterschied. Und weil der Unterschied im letzten Jahr groß war, fiel die Auswahl der zwölf Highlights weiter unten schwer.

Wir waren in Algier, Athen, Amsterdam und Aurich und könnten das Alphabet sicher bis Z durchgehen. Am meisten freuen wir uns aber, wenn die Welt im Grunewald einen Beitrag zu einem besseren Europa leistet. Hier empfangen wir Sie auch im kommenden Jahr sehr gerne wieder, um mit Ihnen Europa besser zu verstehen und gemeinsam zu gestalten. Vielleicht schon am 17. Januar bei unserem Jahresauftakt zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Demokratie. Dann zwar nicht im Grunewald, aber im schönsten Parlament Deutschlands, im Abgeordnetenhaus von Berlin (Anmeldung).

Bis dahin danke ich allen Partnern und UnterstĂŒtzern der EAB. Danke an das Land Berlin, ans AuswĂ€rtige Amt, an die EuropĂ€ische Kommission und das Europaparlament, an das Abgeordnetenhaus von Berlin und die Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung. Danke an die vielen Stiftungen, die unsere Arbeit ermöglichen - an die Stiftung EVZ, die Stiftung WĂŒrth und die Stiftung Mercator. Danke an die Unternehmen, die uns mittlerweile in unseren Vorhaben helfen: Zalando, Berliner Volksbank und Telekom. Danke an die VerbĂ€nde und Netzwerke, die fĂŒr uns da sind von EBD, ĂŒber AdB, GEA und EUB bis zu AEI und iep! Danke an die vielen Menschen, die uns helfen und die mit Expertise und Kompetenz an unserer Seite stehen. Danke an all die HĂ€nde und Köpfe, die im Hintergrund möglich machen, was auf der BĂŒhne, auf dem Podium, im Serious Game oder im Videointerview zu sehen ist: allen Kolleginnen und Kollegen im Team EAB, allen Mitgliedern und dem Vorstand unsere TrĂ€gervereins.

Mein grĂ¶ĂŸtes Dankeschön gilt auch dieses Jahr Ihnen. Danke fĂŒr Ihr Vertrauen, fĂŒr Ihren Besuch bei uns. Bleiben Sie zuversichtlich!

Herzliche GrĂŒĂŸe, guten Rutsch!
Ihr
Christian Johann

PS: Den Newsletter der EAB abonnieren Sie jederzeit kostenfrei hier: Link Newsletter.

Januar - PartnerstÀdte verbinden

BrĂŒcken bauen

Menschen treffen, die in Berlin und in einer ihrer PartnerstĂ€dte daheim sind. Im Januar wurde das Rote Rathaus zum Begegnungsort fĂŒr BrĂŒckenbauerinnen aus Istanbul, Kyiv, Warschau, Budapest und Berlin
 

Februar - Jahrestag Angriffskrieg

Women in War

Gemeinsam mit dem Botschafter der Ukraine wĂŒrdigte die Regierende BĂŒrgermeisterin das Engagement ukrainischer Frauen in Krieg, auf der Flucht und in der Hilfe fĂŒr andere im Roten Rathaus.
 

MĂ€rz - Journalisten von morgen

Newsroom Europe

Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren erkunden die Themen, SchauplĂ€tze und MedienhĂ€user Europas. Das Netzwerk fĂŒr die Medienmacher von morgen. 

April - Journalisten von heute

Briefings in Europa

Journalisten aus aller Welt besuchten Berlin und die EAB öffnete ihnen die TĂŒren. Und wenn die Presse nicht herkam, besuchten wir sie vor Ort: in Sofia, Warschau, Prag, Lissabon, Athen.

 

Mai - Europa in der Welt

Themen der Zukunft

Ob China, USA, Lateinamerika oder Maghreb: Die EAB hat in diesem Jahr auch die Frage gestellt, wie die anderen uns sehen und wie wir ihnen begegnen sollten.

Juni - Nachbarn in Europa

Deutschland in der EU

60 Jahre ÉlysĂ©e-Vertrag. Die EAB organisierte mit make.org in SaarbrĂŒcken das Event, bei dem die Ergebnisse der grĂ¶ĂŸten Zukunftsumfrage in Deutschland und Frankreich prĂ€sentiert wurden.

Juli - Europa fĂŒr alle

Vielfalt vereint

Special Olympic World Games in Berlin - dank der Stiftung WĂŒrth konnten die EAB und das Netzwerk EuropĂ€ische Bewegung Deutschland daraus eine Europareise fĂŒr zwanzig junge Menschen von Förderschulen in ganz Deutschland ins europĂ€ische Berlin machen. Highlight!

 

August - Digitales Europa

Next Level Europa

Serious Game, digitaler Europakoffer, 360-Grad Erkundungen in Europa - und trotzdem immer persönlich, europÀisch und barrierefrei: Das waren unsere Digitalprojekte 2023.

September - Europa in Berlin

60 Jahre EAB

Das Abgeordnetenhaus tagt in der EAB. Die EAB feiert ihren Sechzigsten im Abgeordnetenhaus. Europa in Berlin - mit Tradition und Zukunft.

Oktober - Europa spricht

Tagen im Grunewald

Schöner wird es nicht. Ihre Events und Konferenzen haben uns und unsere Arbeit mehr bereichert als je zuvor. Danke!

November - Berlin europÀisch

Mitten in Europa

Wenn Europa nach Berlin kommt, ist auch die EAB dabei. Ob in unseren Partnerschaften zur Europa-Rede oder mit BeitrÀgen zu Café Kyiv und SKRYNYA: Wir möchten, dass es klappt.

 

Dezember - Europa macht Karriere

Mitten in Europa

Abschlussfeuerwerk in der EAB. Projekte beenden, neue anstoßen. Wir bereiten uns mit Ihnen auf unseren neuen ZugĂ€nge 2024 vor. Wahlen in Europa und der Welt. Neue Partner, neue Homepage, neue Horizonte!

 

CafĂ© Kyiv 2024 - EAB dabei +++ Freie Stellen - Studierende und Projektmanager:innen - bewerbt euch! (Link) +++ BrĂŒssel begegnen - Ratsvorsitz Belgien 2024

Freiwilligenarbeit in Europa

Freiwillig in der EU unterwegs. Die EuropÀische Union und viele Programme machen es möglich!
 
 

Journalismus lernen in Europa

Den EU-RatsprĂ€sidentschaften Belgiens und Ungarns auf der Spur! Sie sind zwischen 18 und 30 Jahre alt und interessieren sich fĂŒr Journalismus? Wir bieten Ihnen an, ein Jahr lang mit uns hinter die Kulissen Europas zu schauen.

Folgende Daten stehen bereits: Kick-off 18. bis 22. MĂ€rz 2024 in Berlin, Studytrips nach BrĂŒssel im Mai und nach Budapest im Oktober.

Bewerben Sie sich bis 12. Januar 2024 und leiten Sie diesen Aufruf gerne weiter! 

 
 

Geschichte der Europawahlen

Hier ist der Deal fĂŒr 2024: Sie wĂ€hlen sich am 4. Januar zum Lunchtime Talk ein. Dr. Siebo Janssen erzĂ€hlt Ihnen alles, was Sie ĂŒber die Geschichte der Europawahlen wissen mĂŒssen. 
 
 

EU Camp in der EAB

50 Jugendliche aus ganz Deutschland bereiten sich auf die Wahlen zum Europaparlament im nÀchsten Sommer vor. Die Multiplikatoren von morgen - dreimal zu Beginn des kommenden Jahres.
 

Hybrid Pathways // Shared History

Sind Sie auf der Suche nach innovativen Methoden, um die Geschichte des Nationalsozialismus zu vermitteln? Die EAB lĂ€dt Sie und Ihre SchĂŒler:innen ein, an unserem Projekt "Hybrid Pathways// Shared History" teilzunehmen.

Deutsche und lettische Jugendliche entwickeln gemeinsam eine VR-basierte StadtfĂŒhrung zum historischen Ghetto von Riga. Die biographisch orientierte StadtfĂŒhrung bietet die Möglichkeit, die NS-Geschichte an einem historisch bedeutsamen Ort der Verfolgung und Vernichtung von JĂŒdinnen und Juden digital und multiperspektivisch zu erleben.

Das neue Projekt zur historisch-politischen Bildung der EAB!

Jetzt mehr erfahren!

Was macht die EuropÀische Akademie Berlin?

Im ErklĂ€rvideo zur EAB sehen Sie in nur 114 Sekunden, was die EAB eigentlich so macht, warum und fĂŒr wen.

Jetzt reinschauen

Ihre Veranstaltung in der EuropÀischen Akademie Berlin

In der Millionenstadt und doch im GrĂŒnen. Hier bietet die Europa-Villa Grunewald einen Ort der Ideen, der Kommunikation und der Begegnung.

Jetzt reinschauen

Partnerinnen und Partner

Fortbildungen, Fachtexte, Freikarten! Finden Sie hier Angebote
unserer Partnerinnen und Partner.
Alle Ihre Angebote, die zu Berlin, Europa, VölkerverstÀndigung und guter politischer Bildung passen, senden Sie gerne an unsere Newsletter-Redaktion:
direktor@eab-berlin.eu
 

Beitritt zur EuropÀischen Union
Ihr Überblick zum aktuellen Stand

Wie steht es um den Beitritt Albaniens zur EU? Wie schĂ€tzen Expertinnen die Chancen Georgiens dazu ein? Wo im Prozess ist die TĂŒrkei? Die EuropĂ€ische Bewegung Deutschland (EBD) bietet in ihrer neuesten Infografik einen Überblick ĂŒber die Status der BeitrittslĂ€nder.

Klar ist: Die EuropĂ€ische Union ist beliebt. WĂ€hrend in den LĂ€ndern des Staatenverbunds die Zustimmung zur EU nicht ĂŒberall gleich hoch ist, sind die Menschen und Staaten außerhalb der EU große Fans eines Beitritts.

GICA - Global Impact Capital Alliance
Initiative fĂŒr Berlin

Weltweit wirklich was verbessern? GrĂŒne MobilitĂ€t, smarte Stadtentwicklung, moderne Methoden der MĂŒllvermeidung? Neben staatlicher Infrastruktur spielen unternehmerische Innovationen eine zentrale Rolle fĂŒr die Lösung unserer globalen Herausforderungen. Und um Berlin zur Hauptstadt dieses Impacts zu machen, bezieht nun GICA seine neuen RĂ€umlichkeiten am Pariser Platz. 

Und am 4. April 2024 kĂŒmmert sich die EAB um die dazugehörigen Utopien in Europa mit einer Sonderveranstaltung!

Nutzen Sie jetzt die Chance, diesen Newsletter weiterzuleiten.
Empfehlen Sie Ihren Kolleginnen und Kollegen,
einen Blick in unsere Arbeit und die gemeinsamen AktivitÀten unserer Netzwerke zu werfen.

Sie wissen: Jeder Klick zÀhlt!

Danke! đŸ€“
Facebook Firmenname Instagram Nutzername Youtube Kanal