Newsletter EAB | 13.07.2024

Liebe Freundinnen und Freunde der EAB,

was für eine Wahl. Menschen aus 27 Ländern haben entschieden, wer in den kommenden fünf Jahren im Europaparlament vertreten sein soll. Die Steigerung der Wahlbeteiligung und die im Vergleich zu 2019 höhere Aufmerksamkeit für die Wahlen stehen auf der Habenseite der europapolitischen Bildung. Wie in Zukunft die bestimmenden Themen auch nachhaltig adressiert werden, wird auch die EAB weiter beobachten. Sicher ist: Es war, ist und bleibt spannend. In unseren Seminaren und Projekten blicken wir auf die europäische Facette. Ob Street Art, Frankreichwahl, Wiederaufbau, Berliner Netzwerke oder Prager Young Professionals: Europa ist Gegenwart und Zukunft!

Bunt wie die Geschichten aus diesen Mitgliedsstaaten der EU wird die Zusammensetzung des Parlaments sein. Nach der Moderation des Wahlabends im Europäischen Haus mit Clara Föller von den Jungen Europäischen Föderalisten betrieben Manuel Knapp für das bulgarische Fernsehen und ich für HR Info Wahlanalyse mit Blick auf die zentralen Konsequenzen für Europa.

Den großen Knall gab es in Frankreich. Noch in der Wahlnacht löste Präsident Macron die Nationalversammlung auf. Darüber und über die Konsequenzen für Europa und die deutsch-französischen Beziehungen debattieren Sie persönlich bei uns am 14. Juni (Link). Miteinander und mit Ihnen diskutieren Bertrand Gallicher, Chefreporter bei Radio France International, Matthias Waechter, Direktor des Hochschulinstitutes CIFE in Nizza und Isabell Hoffmann von der Bertelsmann Stiftung. Unser Moderator ist erneut Frankreichkenner Rainhard Laska.

Pünktlich zur Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine startet unser neuestes Projekt zur gemeinsamen Stärkung der ukrainischen Zivilgesellschaft. Dank einer Förderung des Auswärtigen Amtes können wir in OBMIN (dt.: Austausch) zusammen mit unseren Partnern vom Center for Civil Liberties und der Association of Non-Governmental Transformation Services Organisationen und vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ukrainischen Zivilgesellschaft stärken. Weitersagen! (Link

Die neue Dependance der Landeszentrale für politische Bildung am Ostkreuz weiht die Berliner Initiative zur Zukunft Europas (BELIZE) am 15. November ein. Schon vorher finden die Treffen des Berliner Europanetzwerks im Museum Europäischer Kulturen (28. Juni) und im Centre Français de Berlin (6. September) statt. Ihre Organisation - ob groß, ob klein - ist ebenfalls herzlich eingeladen. (Link)

Schon heute dürfen wir in Prag den 15. Geburtstag eines unserer Lieblingsprogramme mitfeiern. Das Programm CGYPP bringt als Akronym nicht nur jeden in die Bredouille, der die Buchstaben entschlüsseln muss. Es ist auch eines der nachhaltigsten Programme, das die EAB im Rahmen der internationalen Beziehungen unterhält. Junge Menschen aus Tschechien und Deutschland arbeiten an tragfähigen und immer stärker werdenden Netzwerken im: Czech-German Young-Professionals Program (Link). 

Herzliche Grüße
Ihr Christian Johann

PS: Diesen EAB Newsletter abonnieren Sie jederzeit kostenfrei hier: Link Newsletter. Hier finden Sie auch einige der letzten Newsletter.

Thüringen-Kooperation +++ Delegation aus der Republik Moldau in der EAB +++ Delegation aus Libyen im Gespräch +++ 15. Jubiläum: CGYPP-Gruppe trifft sich in Prag +++ Neues Mercator-Projekt in Vorbereitung

Urban Spaces: Graffiti and Street Art

Eines der bekanntesten europäischen Graffitis befindet sich in Brüssel und verkündet mutig: "The Future is Europe". Berlin fragt uns in der Oranienburger Straße: "How long is now?". Unsere Stadt bietet zahlreiche Räume, die von Künstlern genutzt werden. Graffiti und Street Art drücken einen Zeitgeist und ein Lebensgefühl aus. Diese Kunstformen haben eine unmittelbare Wirkung auf die Menschen in städtischen Räumen und prägen die Atmosphäre der Stadt.

In unserer Kooperation mit dem englischsprachigen Newspodcast Radio Spaetkauf möchten wir die öffentliche Kunst erkunden und besser verstehen. Was unterscheidet Berlins Kunst von der in anderen Städten? Ist Berlin ein Ort für internationale Künstler? Und wie koexistiert die Kunstform des Graffitis mit einer sich wandelnden Stadtarchitektur?

Seien Sie am 27. Juni 2024 ab 18:30 Uhr dabei und diskutieren Sie mit uns und unseren Gästen über die Bedeutung von Street Art und Graffiti in Berlin!

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

35 Jahre Mauerfall

Deutsche Zeitenwende. Dreieinhalb Jahrzehnte nach dem Fall der Berliner Mauer schauen wir gemeinsam mit Fachleuten auf die Folgen dieses historischen Ereignisses auf Europa, Deutschland und Berlin.

14. bis 18. Oktober 2024 // Europäische Akademie Berlin

Völlig normal? Mehr als 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Diskutieren Sie in der Europäischen Akademie gemeinsam mit Fachleuten aus Politik, Diplomatie, Wissenschaft und Medien!

9. bis 13. Dezember 2024 // Europäische Akademie Berlin

Bonjour l'Europe, bienvenue à Berlin

Sie startet durch. Unsere deutsch-französische Reihe geht in die zweite Runde. Die Debattenabende sind sehr nachgefragt. Nächstes Thema: Rückblick auf die Europawahlen. 

14. Juni 2024 // Europäische Akademie Berlin

Connecting Cultures - die EAB im Jahr 23/24

Im neuen Gewand. Der Jahresbericht der EAB zeigt Ziele, Partner und Wirkung der EAB. Er ist bunt. Er ist neu. Er zeigt den Weg in die Zukunft.

Nachlese zur Europawahl 2024

Jetzt die letzten freien Plätze sichern! In unserem hochkarätig besetzten Bildungsurlaub erfahren Sie alles zu den Konsequenzen der Europawahl. Diskutieren Sie eine Woche mit im Grunewald

Klima schützen in Berlin SAFE

Wie macht man eigentlich einen Podcast? Wie schafft man es, seine Ideen und Gedanken in schöne Designs und Grafiken zu verpacken? Welche Tipps und Tricks verbürgen sich hinter der Produktion von Videos? All diese Fragen könnt ihr euch jetzt beantworten und dabei sogar noch einen Beitrag zum Berliner Umweltschutz leisten - bei unseren drei Medienworkshops im Juli!

Junge Europäerinnen stärken einander! 

Unser Projekt RECLAIM geht in die nächste Runde! Von Juli bis Oktober finden digitale Trainings, spannende Diskussionen mit Role Models und ein Netzwerktreffen in Berlin rund um das Thema Umgang mit Geschlechterungleichheiten statt.

Im Fokus? Deutsche, tschechische und polnische Young Professionals, Aktivistinnen und (Lokal-)Politikerinnen!

Projektsprache ist Englisch. Sei dabei, wenn es wieder darum geht, uns gegenseitig zu empowern und melde dich jetzt an!

Summer Academy 2024

Du bist zwischen 16 und 21 Jahre alt und hast Lust, darüber zu diskutieren und kreative Lösungen zu suchen, wie unsere Welt so umgebaut werden kann, dass auch in Zukunft Menschen ein lebenswertes Dasein auf unserem Planet führen können?

Dann melde dich jetzt für unsere Summer Academy 2024 unter dem Motto: "Wirtschaft - Klima - Zukunft? Transformation gestalten!" an!

Shaping Change Together - OBMIN

Pünktlich zum Beginn der Wiederaufbaukonferenz der Ukraine starten wir unser ukrainisches Projekt OBMIN | Shaping Change Together.

Gemeinsam mit ukrainischen Partnerorganisationen bieten wir ein intensives Weiterbildungs-Curriculum für zivilgesellschaftliche Akteur*innen aus der Ukraine (und dem Exil) an, das auf Kompetenzvermittlung, Wissenserwerb und Austausch setzt. Ziel ist es, die Akteur*innen in ihrer Handlungsfähigkeit zu stärken, Vernetzung zu ermöglichen und langfristig die transformative Resilienz zivilgesellschaftlicher Organisationen zu stärken und sie zu professionalisieren.

Verstärkung, Inspiration und Teamspirit: Team EAB sucht Verstärkung

Als Studienleiterin oder Studienleiter in der EAB konzipieren und koordinieren Sie die Projekte, die anderen Menschen helfen, Europa zu verstehen und zu gestalten. Vom Fundraising bis zur Projektevalution: Die Studienleitung übernimmt zentrale Verantwortung für den Erfolg unserer Projekte und für die strategische Weiterentwicklung der EAB.

Jetzt mehr erfahren

Ihre Veranstaltung in der Europäischen Akademie Berlin

In der Millionenstadt und doch im Grünen. Hier bietet die Europa-Villa Grunewald einen Ort der Ideen, der Kommunikation und der Begegnung.

Jetzt reinschauen

Neue Homepage für die EAB

Neues Gewand für den digitalen Auftritt der EAB. Am 1. Juli starten wir durch!

Fortbildungen, Fachtexte, Freikarten! Finden Sie hier Angebote
unserer Partnerinnen und Partner.

Fête de la Musique

Zum Sommeranfang am 21. Juni kehrt die Fête de la Musique in die Gärten des Französischen Zentrums zurück. Das CFB lädt dank Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks, des Landes Berlin und der Landessportjugend zum 15. Mal ein.

Der Eintritt ist frei.

Berliner Initiative zur Zukunft Europas XXI.

Am 28. Juni 2024 trifft sich die Berliner Initiative zur Zukunft Europas zum 21. Mal. 

Was bedeutet der Wahlausgang für Berlin? Wo finde ich Unterstützung? Wer ist außer mir noch in Sachen Europa unterwegs? 

Finden Sie es heraus. Schreiben auch Sie uns sehr gern eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Sie!
Es ist soweit. Nutzen Sie Ihre Chance.
Leiten Sie diese Mail weiter.
Empfehlen Sie anderen den
Blick auf unsere Arbeit und auf die
Aktivitäten unserer Netzwerke.
Europa wartet nicht.
Wir möchten Sie besser kennenlernen.
Klicken Sie hier um Ihre Empfangseinstellungen zu ändern.
Facebook Firmenname Instagram Nutzername Youtube Kanal LinkedIn Firmenname