Newsletter EAB | 13.07.2024

Liebe Freundinnen und Freunde der Europäischen Akademie Berlin,

Europa steht vor vielfältigen Herausforderungen und Chancen. Wie wir uns heute gemeinsam darauf vorbereiten, wird die Zukunft unseres Zusammenlebens und unseres Kontinents prägen. Nie war es wichtiger, den Dialog zu fördern, zivilgesellschaftliches Engagement zu stärken und kulturelle Ausdrucksformen zu unterstützen. Wie unterstützt die EAB diesen Prozess?

Unser Projekt "Obmin" spielt eine zentrale Rolle in der Förderung des Austauschs von Jugendlichen aus der Ukraine und Deutschland. Angesichts des anhaltenden russischen Krieges gegen die Ukraine ist es essenziell, Brücken zu bauen und das gegenseitige Verständnis zu stärken. Durch gemeinsame Aktivitäten und Workshops bringt "Obmin" junge Menschen zusammen und unterstützt sie dabei, eine friedliche und integrative Zukunft zu gestalten. (Link zum Projekt)

Parallel dazu sehen wir eine weiter an Bedeutung wachsende Bewegung für Nachhaltigkeit und Umweltschutz in Europa. Unerträglich heiße Tage, Probleme für Landwirtschaft und Tourismus sind am Mittelmeer bereits angekommen (Debattenabend Südfrankreich, 27.9.24). Neben anderen Beiträgen wissen wir, dass zivilgesellschaftliches Engagement von entscheidender Bedeutung ist, um nachhaltige Veränderungen zu bewirken. Die EAB trägt durch Projekte wie "SAFE – Klima schützen in Berlin" aktiv dazu bei. Ab dem 1. Juli 2024 bieten wir Medienworkshops an, in denen Teilnehmende lernen, wie sie ihre Ideen kreativ umsetzen können, um den Berliner Umweltschutz zu fördern. Dies ist ein bedeutender Schritt, um lokales Handeln mit globalen Zielen zu verknüpfen und einen aktiven Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten. (Link zum Projekt)

Auch die kulturelle Dimension Europas, insbesondere die urbane Kunstszene, spiegelt die Vielfalt und den dynamischen Geist unseres Kontinents wider. Graffiti und Street Art sind nicht nur künstlerische Ausdrucksformen, sondern auch ein Spiegelbild gesellschaftlicher Strömungen und politischer Botschaften. Heute, am 27. Juni 2024 laden wir Sie herzlich zu unserer Veranstaltung "Urban Spaces: Graffiti and Street Art" ein. Diese Veranstaltung, organisiert in Zusammenarbeit mit dem Newspodcast Radio Spaetkauf, bietet eine Plattform zur Diskussion über die Rolle der Street Art in Berlin und anderen europäischen Städten. (Link zur Veranstaltung)

Gemeinsam können wir die Herausforderungen unserer Zeit anpacken und Europa zu einem Ort des Austauschs, des Engagements und der kulturellen Vielfalt machen. Wir freuen uns darauf, diese Reise mit Ihnen fortzusetzen und laden Sie herzlich ein, an unseren kommenden Veranstaltungen teilzunehmen.

Herzliche Grüße  
Ihr Christian Johann


PS: Diesen EAB Newsletter abonnieren Sie jederzeit kostenfrei hier: Link Newsletter. Hier finden Sie auch einige der letzten Newsletter.

Highlights in diesem Newsletter

+++ Stellenausschreibungen online +++ Briefing zu Europawahlen in US-Botschaft +++ Programmplanung 2025 läuft an +++ Europa-Konferenz am 8.11. mit europäischen Bürgermeistern

Urban Spaces: Graffiti and Street Art

Eines der bekanntesten europäischen Graffitis befindet sich in Brüssel und verkündet mutig: "The Future is Europe". Berlin fragt uns in der Oranienburger Straße: "How long is now?". Unsere Stadt bietet zahlreiche Räume, die von Künstlern genutzt werden. Graffiti und Street Art drücken einen Zeitgeist und ein Lebensgefühl aus. Diese Kunstformen haben eine unmittelbare Wirkung auf die Menschen in städtischen Räumen und prägen die Atmosphäre der Stadt.

In unserer Kooperation mit dem englischsprachigen Newspodcast Radio Spaetkauf möchten wir die öffentliche Kunst erkunden und besser verstehen. Was unterscheidet Berlins Kunst von der in anderen Städten? Ist Berlin ein Ort für internationale Künstler? Und wie koexistiert die Kunstform des Graffitis mit einer sich wandelnden Stadtarchitektur?

Seien Sie am 27. Juni 2024 ab 18:30 Uhr dabei und diskutieren Sie mit uns und unseren Gästen über die Bedeutung von Street Art und Graffiti in Berlin!

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

35 Jahre Mauerfall

Zeitenwende 1.0: Dreieinhalb Jahrzehnte nach dem Fall der Berliner Mauer schauen wir gemeinsam mit Fachleuten auf die Folgen dieses historischen Ereignisses auf Europa, Deutschland und Berlin.

14. bis 18. Oktober 2024 // Europäische Akademie Berlin

Völlig normal? Mehr als 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Diskutieren Sie in der Europäischen Akademie gemeinsam mit Fachleuten aus Politik, Diplomatie, Wissenschaft und Medien!

9. bis 13. Dezember 2024 // Europäische Akademie Berlin

Bonjour l'Europe, bienvenue à Berlin

Sie startet durch. Unsere deutsch-französische Reihe geht in die dritte Runde. Die Debattenabende sind sehr nachgefragt. Nächstes Thema: Sehnsucht nach Südfrankreich

27. September 2024 // Europäische Akademie Berlin

Was Populisten wollen: Wie sie die Gesellschaft herausfordern – und wie man ihnen begegnen sollte

Marcel Lewandowsky beschreibt die Methoden der Populisten, analysiert ihre Strategie – und zeigt erfolgreiche Gegenstrategien. Giorgia Meloni in Italien, Donald Trump in den USA, die FPÖ in Österreich und nun auch die AfD in Deutschland: Der Aufstieg des Populismus scheint unaufhaltsam – und die bisherigen Gegenstrategien gescheitert. Was also tun? 

Zivilgesellschaft in Deutschland

Im neu erschienenen Bericht der Maecenata Stiftung Zivilgesellschaft in Deutschland: Daten, Fakten, Entwicklungen finden Sie Hintergründe zu und eine kompakte Übersicht über die aktuellen Entwicklungen und Erkenntnisse zu wichtigen Aspekten der deutschen Zivilgesellschaft. Er widmet sich: der Organisationslandschaft, den Tätigkeiten von ZGO, deren Rolle im Arbeitsmarkt, Entwicklungen in Engagement und Finanzierung, bürokratischen Verpflichtungen von ZGO, Fragen der politischen Partizipation und Beobachtungen zu Einschränkungen des Handlungsraums für zivilgesellschaftliches Engagement.

Connecting Cultures - die EAB im Jahr 23/24

Im neuen Gewand. Der Jahresbericht der EAB zeigt Ziele, Partner und Wirkung der EAB. Er ist bunt. Er ist neu. Er zeigt den Weg in die Zukunft.

Klima schützen in Berlin SAFE

Wie macht man eigentlich einen Podcast? Wie schafft man es, seine Ideen und Gedanken in schöne Designs und Grafiken zu verpacken? Welche Tipps und Tricks verbürgen sich hinter der Produktion von Videos? All diese Fragen könnt ihr euch jetzt beantworten und dabei sogar noch einen Beitrag zum Berliner Umweltschutz leisten - bei unseren drei Medienworkshops im Juli!

Junge Europäerinnen stärken einander! 

Unser Projekt RECLAIM geht in die nächste Runde! Von Juli bis Oktober finden digitale Trainings, spannende Diskussionen mit Role Models und ein Netzwerktreffen in Berlin rund um das Thema Umgang mit Geschlechterungleichheiten statt.

Im Fokus? Deutsche, tschechische und polnische Young Professionals, Aktivistinnen und (Lokal-)Politikerinnen!

Projektsprache ist Englisch. Sei dabei, wenn es wieder darum geht, uns gegenseitig zu empowern und melde dich jetzt an!

Summer Academy 2024

Ab 29. Juli 2024 wieder in Berlin!

Du bist zwischen 16 und 21 Jahre alt und hast Lust, darüber zu diskutieren und kreative Lösungen zu suchen, wie unsere Welt so umgebaut werden kann, dass auch in Zukunft Menschen ein lebenswertes Dasein auf unserem Planet führen können?

Dann melde dich jetzt für unsere Summer Academy 2024 unter dem Motto: "Wirtschaft - Klima - Zukunft? Transformation gestalten!" an!

Shaping Change Together - OBMIN

Pünktlich zum Beginn der Wiederaufbaukonferenz der Ukraine starten wir unser ukrainisches Projekt OBMIN | Shaping Change Together.

Gemeinsam mit ukrainischen Partnerorganisationen bieten wir ein intensives Weiterbildungs-Curriculum für zivilgesellschaftliche Akteur*innen aus der Ukraine (und dem Exil) an, das auf Kompetenzvermittlung, Wissenserwerb und Austausch setzt. Ziel ist es, die Akteur*innen in ihrer Handlungsfähigkeit zu stärken, Vernetzung zu ermöglichen und langfristig die transformative Resilienz zivilgesellschaftlicher Organisationen zu stärken und sie zu professionalisieren.

Verstärkung, Inspiration und Teamspirit: Team EAB sucht Verstärkung

Als Studienleiterin oder Studienleiter in der EAB konzipieren und koordinieren Sie die Projekte, die anderen Menschen helfen, Europa zu verstehen und zu gestalten. Vom Fundraising bis zur Projektevalution: Die Studienleitung übernimmt zentrale Verantwortung für den Erfolg unserer Projekte und für die strategische Weiterentwicklung der EAB.

Jetzt mehr erfahren

Verstärkung, Inspiration und Teamspirit II: Team EAB sucht noch viel mehr Verstärkung

Für unseren technischen Bereich suchen wir engagierte und aufgeschlossene Kolleginnen und Kollegen für die Hauswirtschaft.

Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr? Dann ist das Team der EAB genau die richtige Adresse! Europa verstehen und gestalten kann man nämlich auch schon direkt nach der Schule!

Jetzt mehr erfahren

Ihre Veranstaltung in der Europäischen Akademie Berlin

In der Millionenstadt und doch im Grünen. Hier bietet die Europa-Villa Grunewald einen Ort der Ideen, der Kommunikation und der Begegnung.

Jetzt reinschauen

Fortbildungen, Fachtexte, Freikarten! Finden Sie hier Angebote
unserer Partnerinnen und Partner.

Urban Cultures Festival

Am Samstag, den 6. Juli, feiert Berlin die städtischen Kulturen, die unsere Viertel prägen! Der Veranstalter, das Centre Français de Berlin (CFB), bietet ein vielseitiges Programm mit Beatbox, Open Mic, Straßenfußball und Tanzbattle.

Kommt vorbei und erlebt diesen spannenden Tag!

Berliner Initiative zur Zukunft Europas XXI.

Morgen, am 28. Juni 2024 trifft sich die Berliner Initiative zur Zukunft Europas zum 21. Mal. 

Was bedeutet der Wahlausgang für Berlin? Wo finde ich Unterstützung? Wer ist außer mir noch in Sachen Europa unterwegs? 

Die Agenda ist gut gefüllt. Direkt und unmittelbar profitieren alle, die vor Ort sein werden.

Wir freuen uns auf Sie!
Es ist soweit. Nutzen Sie Ihre Chance.
Leiten Sie diese Mail weiter.
Empfehlen Sie anderen den
Blick auf unsere Arbeit und auf die
Aktivitäten unserer Netzwerke.
Europa wartet nicht.
Wir möchten Sie besser kennenlernen.
Klicken Sie hier um Ihre Empfangseinstellungen zu ändern.
Facebook Firmenname Instagram Nutzername Youtube Kanal LinkedIn Firmenname